Über mich

1964 – Geboren in einem kleinen norddeutschen Ort südlich von Lübeck, behütet, mit wenig Geld in der Haushaltskasse aufgewachsen. Es wurde viel gebastelt und improvisiert, selten etwas im Kaufhaus gekauft.

Mit 11 oder 12 Jahren habe ich auch meine Liebe zu Notizbüchern und Leder entdeckt – so scheint es zumindest in der Retrospektive: Ich habe ein süßes, kleinen Notizbuch im Format 15mm x 20 mm gebastelt – und quasi als Medallion. Die kleine Lupe rechts am Buch funktioniert tatsächlich und steckte in dem kleinen Ledertäschchen …

Danach Abitur, Banklehre, Bundeswehr und endlich das Studium der Betriebswirtschaftslehre in Saarbrücken.

matthias-buettner-1983 (2)Während des Studiums habe ich begonnen, an dem ICH-Konzept zu arbeiten. Natürlich stand der Name damals noch nicht fest, aber das Ziel: „Ein Konzept für die systematische Entwicklung der Persönlichkeit“. Induktiv vorgehend sammelte ich alles, was mir sinnvoll erschien. Mein Werkzeug damals: Post-It-Zettelchen – heute würde ich natürlich mit Karteikarten arbeiten – und mit dem Rechner. Die Zettel klebten in meinem ganzen Zimmer – irgendwann sortierte ich alles in einen Ordner – Zettel für Zettel auf eine Klarsichthülle klebend. Obacht: Damals gab es noch kein Internet und kein Google! Ich habe mir meine Erkenntnisse notiert und mir Artikel aus Zeitschriften herausgesucht (das machte man damals über Karteien in der Universitätsbibliothek)  und fotokopiert (!!). Damals gab es auch nicht viele Bücher über Persönlichkeitsentwicklung. Alles steckte noch in den Kinderschuhen …

Intensiv studiert, das erste Mal an die persönlichen Grenzen gestoßen, neben dem Studium bei IDS-Scheer in der Grafikabteilung gearbeitet, Studium abgeschlossen, kurze Episode in der Selbständigkeit als Marketingberater, dann Unternehmensberater bei der IDS-Scheer.

Nach tollen Projekten wieder der Einstieg in die Selbständigkeit mit einem großen Auftrag für die Post und Postbank.

 

1999 – Geburt der ersten Tochter.

Matthias Büttner 2002 - Die Zeit der Gründung der X47 GmbH

Matthias Büttner 2002
Die Zeit der Gründung der X47 GmbH

2001 – Nach Platzen der DOT.com-Blase intensive Beschäftigung mit dem Vertrieb von Ideen und Patenten. Eine davon war die bereits im Studium gefundene Idee Papierhefte mittels Federmechanismus und Röhrchen in einer Hülle zu halten und damit einen praktischen Terminplaner zu erhalten. www.x47.com

2002: Geburt der zweiten Tochter.

Nach vergeblichen Verkaufsbemühungen des Konzeptes (u.a. an die Firma Filofax :-)) den Entschluss gefasst, es selbst zu probieren.

2005 – Geburt des Sohnes.

Matthias Büttner mit seinem X47-Terminplaner

2006
– Gründung der Schwesterfirma X17, ebenfalls ein Patent zum Halten von Heften in einem Umschlag. www.x17.de
– Weitere Patente (flachste Münzgeldbörse der Welt, Schlüsselring, …)
– Erste Auflage des Buches „Zeit optimal nutzen“.

2008
Gründung der Grüne Welle Vertriebs GmbH zum Vertrieb des revolutionären Biowashballs. www.gruene-welle.com

2010 – 2te Auflage „Zeit optimal nutzen“

2012 – 3te Auflage „Zeit optimal nutzen“

2014 – 4te Auflage „Zeit optimal nutzen“

2015
– Entwicklung des Konzeptes: „Die 5×3  Methode“. Veröffentlichung des Buches dazu.
– Umzug in ein eigenes Gebäude – endlich Platz für X17 und X47.
– Buch: „MbKK – Management by Karteikarte“.

2016
– Buch „MbN – Management-by-Notizbuch“
– Buch „Die THINK!-Methode“ Ihre Chance zur Änderung Ihres Verhaltens
– Buch 5te überarbeitete Auflage „Zeit optimal nutzen“

2017
– Buch: „Mathe-Max. Kopfrechnen lernen mit Karteikarten“
– Buch „Faust in 229 Handschriften“