Artikelformat

Mein persönlicher Jahresabschluß – Ergänzung (#0049)

In dem Blogartikel „Mein persönlicher Jahresabschluß“ geht es darum, für sich privat die Bilanz des Jahres zu ziehen. Man kann dafür ein Notizbuch nehmen oder die Datei in der Word-Gliederungs-Ansicht erstellen.

0049 jahresabschluss

Die Word Gliederungsansicht hat eine spezielle Funktion, die bei dem Jahresabschluß sehr hilfreich ist: Man kann Ebenen verschieben und auch „einklappen“.

Um in Word die Gliederungsansicht zu aktivieren, geht man auf Ansicht und klickt dann Gliederung.

Word-Gliederungsansicht

Gliederungsvorschlag für den persönlichen Jahresabschluß.

Gliederungsvorschlag für den persönlichen Jahresabschluß.

Hier können Sie sich die Basisdatei als *.DOCX  herunterladen.

Wichtige Funktionen:

  1. Ebenen reduzieren, Ebenen erhöhen (kann man auch mit der Maus, siehe 3)
  2. Ebenen einklappen oder ausklappen
  3. Ebenen horizontal oder vertikal verschieben

Funktionen Gliederungsansicht Word

 

Das neue Jahr bietet einen Auslöser über sein Leben nachzudenken. In meinem Buch „ICH-Strategie – Wo will ich hin?“ finden Sie ein Konzept zur systematischen Ziel und Sinnsuche.

Der Umgang mit seinen Zielen ist ein wichtiger Baustein der Persönlichkeitsentwicklung. Ein Konzept der systematischen Persönlichkeitsentwicklung finden Sie in meinem Buch: Das ICH-Management.

5 Kommentare

  1. Pingback: Mein persönlicher Jahresabschluss #0049 | Büttners Sammelsurium ..

  2. Hallo Herr Büttner,
    ich bin seit Monaten auf der Suche nach einer geeigneten Methode mich mit Pen&Paper zu organisieren und dabei (nicht zuletzt über X17 und X47) auf ihre Seite gestoßen und „fleißig“ am lesen…
    Ich will als Ei nicht klüger als die Henne sein, aber das was sie hier mit Microsoft Word „nachbauen“ ist eine MindMap.
    Für MindMaps gibt es unzähligen Programme mit denen sich das komfortabler und „schicker“ gestalten läßt.
    Grüße JuHoh

    Antworten
    • Ja, das Schema, was dahinter liegt wird auch von MindMaps genutzt: Hierarchisierung. Ich persönlich mag MindMaps nicht so gerne. Ich habe es lieber in der Gliederungsstruktur. Und ich habe das Programm Word und muß mir dann kein weiteres Programm herunterladen und mich einarbeiten. Wer solche Fragen mittels MindMaps bearbeiten möchten – klar, geht auch. Wer lieber mit Excel arbeitet, der findet auch da eine Lösung. Auch Papier und Bleistift sind geeignet. Wichtig sind ja eher die Fragen, als das Werkzeug.
      Danke für den Hinweis!

      Antworten
  3. Pingback: Mein persönlicher Jahresabschluß 2020 | Büttner bloggt …

Schreibe einen Kommentar zu JuHoh Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.